Logo von maennernews.info
Start · Sex & Liebe · Sport & Fitness · Spaß & Freizeit · Gesellschaft & Soziales
Sex & Liebe   Kennenlernen   im Bett   Partnerschaft   Sexlexion von A bis Z  

Von Dacryphilie bis Dyke

Dacryphilie bis Dyke
Dacryphilie bis Dyke
Begriffe mit D im Sexlexikon

Dacryphilie

Als dacryphil bezeichnet man jemanden, der durch den Anblick von Tränen sexuell erregt wird.

Darkroom

Ein Darkroom ist ein Raum, der für anonyme Sextreffen bei völliger Finsternis genutzt wird und hauptsächlich in der homosexuellen Szene Verwendung findet.

Darmrohr

Unter Darmrohr versteht man einerseits Einläufe, die vor dem Sex zur Reinigung verabreicht werden, sowie Darmspülungen nach dem Analverkehr.  

Dauererektion

Unter Dauererektion versteht man eine sehr schmerzhafte Erkrankung, bei der die Versteifung des Penis länger als zwei Stunden andauert. Wird sie nicht umgehend von einem Arzt behandelt, drohen bleibende Erektionsstörungen.

Deep Throat

Deep Throat ist eine aus der Pornobranche stammende orale Sexpraktik, bei der man den Penis bis zum Rachen des Partners einführt.

Defloration

Unter Defloration (auch: Entjungferung) bezeichnet man das Durchbrechen des Jungfernhäutchens beim ersten Vaginalverkehr einer Frau.

Demivierge

Als Demivierge bezeichnet man eine Frau, die quasi noch halb Jungfrau ist, da sie zwar bereits Anal-, jedoch noch keinen Vaginalverkehr hatte und somit noch über ein intaktes Jungfernhäutchen verfügt.

Dendrophilie

Als Dendrophilie bezeichnet man die sexuelle Erregung durch Bäume.

Dental Dam

Ein Dental Dam ist ein ursprünglich aus der Medizin stammendes Latextuch, das beim Cunnilingus und Anilingus verwendet wird, um die unmittelbare Berührung mit Zunge oder Mund zu vermeiden. Bei richtiger Anwendung schützt es gleichzeitig vor sexuell übertragbaren Krankheiten.

Denudation

Bei der Denudation wird die Vorhaut des Penis zurückgezogen, um die Eichel offen zu legen.

Deprivation

Bei der Deprivation werden dem Partner z. B. durch das Tragen von Augenbinden die Wahrnehmungen einzelner Sinne vorenthalten, um eine Luststeigerung zu erzielen.

Desperation

Als Desperation bezeichnet man die sexuelle Erregung durch das Verspüren eines extremen Harndrangs. Für manche Menschen reicht auch schon die bloße Beobachtung einer Person mit dem dringenden Bedürfnis, ihre Blase zu entleeren.

Dessous

Als Dessous bezeichnet man optisch reizvolle Unterwäsche aus Seide, Spitze, Leder, Lack oder Latex, die den Partner sexuell erregen soll.

Deutsch

Als Deutsch bezeichnet man die Missionarsstellung, weil sie als beliebteste Sexpraktik in Deutschland angewandt wird.

Diaphragma

Ein Diaphragma ist eine individuell vom Gynäkologen angepasste Latexkappe zur Empfängnisverhütung, die in der Scheide vor dem Muttermund platziert wird und auf diese Weise Spermien abhalten soll. Zur richtigen Anwendung muss es mindestens acht Stunden nach dem Sex in der Vagina verbleiben und nach maximal 24 Stunden entfernt werden.

Digitalverkehr

Beim Digitalverkehr wird die weibliche Klitoris nur mit den Fingern stimuliert. In einer anderen Variante werden auch gleichzeitig ein oder mehrere Finger in die Vagina eingeführt.

Dildo

Ein Dildo ist ein penisförmiges Sexspielzeug, das zur vaginalen und analen Stimulierung verwendet wird.

Dirty Talk

Als Dirty Talk bezeichnet man eine Sexpraktik, bei der man sich gegenseitig durch die Verwendung von tabuisierten, anstößigen Worten sexuell erregt. Sie findet vor allem beim einschlägigen Chatten und Telefonsex Anwendung.

Docking

Beim Docking zieht ein Mann seine Vorhaut über die Eichel seines homosexuellen Partners.

Dogging

Beim Dogging verlautbaren Paare, wann und wo sie öffentlich Sex haben werden, um Voyeure anzulocken. Der Begriff entstand in Großbritannien, wo Menschen beim Ausführen ihrer Hunde Pärchen beim Liebemachen erwischten.

Doggy Style

Als Doggy Style (vom englischen Wort dog: Hund; auch: Hündchenstellung) bezeichnet man eine Sexpraktik, bei der der aktive, auf allen Vieren kniende Partner von hinten in den Passiven eindringt. Der Doggy Style umfasst nicht ausschließlich Analverkehr, sondern kann auch als Vaginalverkehr ausgeführt werden.

Doktorspiele

Als Doktorspiele bezeichnet man einerseits das pubertäre Erforschen eines meist gegengeschlechtlichen Körpers, anderseits versteht man darunter auch eine Sexpraktik, bei der der als Arzt verkleidete Partner den anderen „untersucht“. Meist kommt es daraufhin zum Geschlechtsverkehr.

Domina

Als Domina bezeichnet man eine Frau, die sich an der Erniedrigung, Qual und Folterung anderer Menschen sexuelle Befriedigung verschafft. Meist findet man sie in S/M-Clubs, wo sie ihre Dienste gegen Bezahlung anbietet.

Don Juanismus

Als Don Juanismus bezeichnet man die vom fiktiven Herzensbrecher Don Juan abstammende zwanghafte Promiskuität mancher beziehungsunfähiger Männer, die nur kurzfristig Befriedigung an der Eroberung einer Frau empfinden können und danach sofort die nächste Verführung planen.

Doppelpenetration

Als Doppelpenetration wird bezeichnet, wenn eine Frau von zwei Männern gleichzeitig penetriert wird. Während der eine vaginal in sie eindringt, kann sie der zweite anal befriedigen. Jedoch ist es auch möglich, dass beide Penisse gleichzeitig in eine Körperöffnung eingeführt werden.

Doraphilie

Als doraphil bezeichnet man Menschen, die von Tierfellen sexuell erregt werden.

Drag Queen

Als Drag Queen (vom englischen Wort drag: dressed as a girl = wie ein Mädchen gekleidet) bezeichnet man einen meist homosexuellen Mann, der in Schwulen- und Lesbenclubs schillernde Auftritte in Damenroben feiert.

Dreier

Als Dreier (auch: Triole, Flotter Dreier) bezeichnet man den Geschlechtsverkehr zu dritt. So können sowohl zwei Frauen mit einem Mann, als auch ein Mann mit zwei Frauen zusammentreffen.

Dyke

Als Dyke (auch: kesser Vater) bezeichnet man eine sich sehr maskulin verhaltende Lesbe. Meist wird diese Haltung noch durch hervorstechende Kleidung unterstrichen.

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Von A tergo bis Axilismus
» Von Bangkokperlen bis Butt-Plug
» Von Callboy bis Cybersex
» Von Earshot bis Eyeshot
» Von Facesitting bis Futanari
» Von Gangbang bis Gynäkophobie
» Von Hafada bis Hymenalrekonstruktion
» Von Idiosynkrasie bis Italienisch
» Von Jack Off Party bis Jungfrau
» Von Kamasutra bis Küssen
» Von Lack bis Lusttropfen
» Von Macho bis Mysophilie
» Von Nachspiel bis Nymphomanie
» Von Objektophilie bis Ovulation
» Von Päderast bis Pyrophilie
» Von Quartett bis Quickie
» Von Raphe bis Russisch
» Von Sächsisch bis Syphilis
» Von Tabledance bis Urophilie
» Von Vagina bis Vulva
» Von Wassersport bis Wonderbra
» Von Xenophilie bis Zwitter
Sex & Liebe   Kennenlernen   im Bett   Partnerschaft   Sexlexion von A bis Z  
Start · Sex & Liebe · Sport & Fitness · Spaß & Freizeit · Gesellschaft & Soziales
Logo von maennernews.info
Start | Datenschutz | Impressum
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr Infos OK