Logo von maennernews.info
Start · Sex & Liebe · Sport & Fitness · Spaß & Freizeit · Gesellschaft & Soziales
Sex & Liebe   Kennenlernen   im Bett   Partnerschaft   Sexlexion von A bis Z  

Von Callboy bis Cybersex

Callboy bis Cybersex
Callboy bis Cybersex
Begriffe mit C im Sexlexikon

Callboy

Ein Callboy ist eine männliche Person, die telefonisch für sexuelle Dienstleistungen gebucht werden kann.

Callgirl

Ein Callgirl ist eine weibliche Person, die telefonisch für sexuelle Dienstleistungen gebucht werden kann.

CFNM

CFNM ist die Abkürzung für die englische Bezeichnung “Clothed Female, Nacked Man” und umfasst alle sexuellen Handlungen, die eine bekleidete Frau mit einem nackten Mann ausführen kann. Vorrangig handelt es sich um Oralverkehr und Handjobs.

Chinesisch

Bei der Chinesischen Sexpraktik (auch Chinesische Schlittenfahrt) positioniert die am Rücken liegende Frau ihr Gesäß auf den Oberschenkeln des vor ihr knienden Partners, der daraufhin seinen Penis so in die Vagina einführen kann, dass bei der Penetration auch Klitoris und G-Punkt stimuliert werden.

Chinesische Schlittenfahrt

Bei der Chinesischen Schlittenfahrt (auch: Chinesische Sexpraktik) positioniert die am Rücken liegende Frau ihr Gesäß auf den Oberschenkeln des vor ihr knienden Partners, der daraufhin seinen Penis so in die Vagina einführen kann, dass bei der Penetration auch Klitoris und G-Punkt stimuliert werden.

Chlamydien

Chlamydien sind sexuell übertragbare Bakterien, die Schleimhauterkrankungen verursachen und unbehandelt zur Unfruchtbarkeit oder Erblindung führen können. Die Krankheit kann auch erst Jahre nach der eigentlichen Infektion ausbrechen. Zur Behandlung werden meist Antibiotika herangezogen.

Choreophilie

Choreophile Personen werden durch den Anblick tanzender Menschen sexuell erregt.

Chronophilie

Chronophile Personen bevorzugen Sex mit Partnern, die wesentlich jünger oder älter als sie selbst sind.

Cicisbeo

Als Cicisbeo bezeichnet man den heimlichen Geliebten einer verheirateten Frau.

Cisvestismus

Als Cisvestismus bezeichnet man die Präferenz für Verkleidungen, mit denen man seine sexuellen Neigungen demonstrieren kann. Beispielsweise steht die Polizeiuniform für die dominante Rolle beim Sex.

Clit Clip

Ein Clit Clip (auch: Labienspange) ist ein intimes Schmuckstück aus Metall, das an den Schamlippen angebracht wird.

Cock Ring

Als Cock Ring (auch: Penisring) bezeichnet man einen Ring aus Metall, Kunststoff oder Holz, der über den erigierten Penis gezogen wird und den Rückfluss des Blutes verhindert. Damit soll eine verlängerte Erektion bzw. ein verbessertes Stehvermögen erzielt werden. Beim Kauf ist aber Vorsicht geboten: Wer sich für ein zu kleines Modell entscheidet, erleidet eine Dauererektion, die meist vom Arzt behandelt werden muss.

Cock Stuffing

Als Cock Stuffing bezeichnet man das Einschieben von Utensilien in die männliche Harnröhre, um deren Dehnung zu bewirken. Meist liegt dieser Handlung der Wunsch zugrunde, sich einen anderen Penis einzuführen. Da ein hohes Verletzungsrisiko besteht, wird diese Praktik als sehr gefährlich eingestuft.   

Coitus a unda

Als Coitus a unda bezeichnet man alle sexuellen Handlungen, die im Wasser ausgeführt werden.

Coitus fecundus

Als Coitus fecundus bezeichnet man Geschlechtsverkehr, der zu einer Schwangerschaft führt.

Coitus intermammarius

Als Coitus intermammarius (auch: Busensex) bezeichnet man in der heterosexuellen Variante das Gleiten des Penis zwischen den weiblichen Brüsten, während bei der homosexuellen Form zwischen zwei Frauen die Vagina direkt an der Brust der Partnerin gerieben wird.

Coitus interruptus

Als Coitus interruptus bezeichnet man das Unterbrechen des Geschlechtsaktes durch Herausziehen des Penis aus der Scheide, bevor der Mann ejakuliert. Da jedoch bereits vor der eigentlichen Ejakulation sog. Lusttröpfchen austreten, die auch Spermien enthalten können, stellt der Coitus interruptus keine sichere Form der Empfängnisverhütung dar.

Coitus per anum

Unter Coitus per anum (auch: Analverkehr, Analsex) versteht man eine Sexpraktik, bei der der Penis in den After des Partners eingeführt wird.

Coitus per os

Als Coitus per os bezeichnet man eine Sexpraktik, bei der der Partner durch orale Befriedigung zum Orgasmus kommt.

Coitus Prolongatus

Als Coitus prolongatus bezeichnet man den verlängerten Geschlechtsverkehr. Möglich wird dies, indem die Frau ihre Beckenbodenmuskulatur stark anspannt und somit den Penis umklammert. Auf diese Weise bleibt die Steifheit des Gliedes auch nach dem Orgasmus des Mannes erhalten.

Coitus reservatus

Als Coitus reservatus bezeichnet man eine Sexpraktik, bei der der Mann mithilfe von Meditation versucht, seinen Höhepunkt so lange wie möglich hinauszuzögern, um den Geschlechtsakt länger vollziehen zu können.

Coming Out

Als Coming Out (auch: Outing) wird bezeichnet, wenn eine Person ihre homosexuellen Neigungen offiziell bekannt gibt. Dies geschieht jedoch nicht immer freiwillig. Gerade Menschen, die im öffentlichen Leben stehen, werden oft in feindlicher Absicht von anderen geoutet.

Copacabana Stellung

Die Copacabana Stellung ist eine Weiterentwicklung der Reiterstellung, bei der die Frau auf dem liegenden Mann sitzt und beim Geschlechtsverkehr ihre Hüften rhythmisch kreisen lässt.

Creampie

Die Bezeichnung Creampie kommt aus der Pornobranche und bezeichnet das Auslaufen des zuvor ejakulierten Spermas aus Vagina, Mund oder Anus.

Cross Dressing

Als Cross Dressing bezeichnet man die hauptsächlich bei Männern vorkommende sexuelle Vorliebe für das Tragen gegengeschlechtlicher Kleidungsstücke. Zur Stimulation greifen sie bevorzugt zu Strapsen und High Heels. Meist wird auch währenddessen masturbiert.

Cumcollect

Beim Cumcollect ejakulieren mehrere Männer zusammen in einen Behälter, der im Anschluss von einer Frau ausgetrunken wird.

Cumsharing

Unter Cumsharing (auch: Swapping, Snowball) versteht man eine Sexpraktik, bei der das oral aufgenommene Ejakulat in den Mund weiterer Personen weitergereicht wird. Da es sich laufend mit dem Speichel vermengt, wächst der „Snowball“ stetig an.

Cumshot

Der Begriff Cumshot kommt aus der Pornobranche und bezeichnet den für den Zuschauer sichtbaren Samenerguss des Mannes.

Cunnilingus

Als Cunnilingus bezeichnet man die orale Befriedigung der Frau. Dabei wird die gesamte Vagina samt Klitoris mit Mund und Zunge stimuliert.

Cybersex

Als Cybersex bezeichnet man sexuelle Handlungen (meist Masturbation), die mithilfe des Computers ausgeführt werden. Der User kann sich optisch mit pornografischen Bildern und Webcams oder verbal in einschlägigen Chatrooms stimulieren lassen. Für Personen in Fernbeziehungen bietet der Cybersex die Möglichkeit des virtuellen Geschlechtsverkehrs mit Datenhelm und –handschuhen.

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Von A tergo bis Axilismus
» Von Bangkokperlen bis Butt-Plug
» Von Dacryphilie bis Dyke
» Von Earshot bis Eyeshot
» Von Facesitting bis Futanari
» Von Gangbang bis Gynäkophobie
» Von Hafada bis Hymenalrekonstruktion
» Von Idiosynkrasie bis Italienisch
» Von Jack Off Party bis Jungfrau
» Von Kamasutra bis Küssen
» Von Lack bis Lusttropfen
» Von Macho bis Mysophilie
» Von Nachspiel bis Nymphomanie
» Von Objektophilie bis Ovulation
» Von Päderast bis Pyrophilie
» Von Quartett bis Quickie
» Von Raphe bis Russisch
» Von Sächsisch bis Syphilis
» Von Tabledance bis Urophilie
» Von Vagina bis Vulva
» Von Wassersport bis Wonderbra
» Von Xenophilie bis Zwitter
Sex & Liebe   Kennenlernen   im Bett   Partnerschaft   Sexlexion von A bis Z  
Start · Sex & Liebe · Sport & Fitness · Spaß & Freizeit · Gesellschaft & Soziales
Logo von maennernews.info
Start | Datenschutz | Impressum
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr Infos OK