Logo von maennernews.info
Start · Sex & Liebe · Sport & Fitness · Spaß & Freizeit · Gesellschaft & Soziales
Sex & Liebe   Kennenlernen   im Bett   Partnerschaft   Sexlexion von A bis Z  

Online Dating

Online Dating - © Shakey Images - Fotolia.com
Online Dating - © Shakey Images - Fotolia.com
Was wir begehren, ist selten mehr als einen Mausklick entfernt – das gilt auch für das nächste Date. Aber die Partnersuche im Internet hat ihre eigenen Regeln und wer sie befolgt macht einen riesengroßen Schritt in Richtung Dating-Glück.

Erfolgreiches Online Dating beginnt bei der Wahl des richtigen Dating-Portals. Das Angebot ist groß und daher lohnt es sich, in die Suche ein wenig Zeit zu investieren. Grundsätzlich unterscheidet man Flirt- und Chatwebsites, professionellen Partnervermittlungsagenturen und Erotikportalen. Während auf Flirtseiten der Umgangston wesentlich lockerer und ungezwungener ist, geht es bei der professionellen Partnervermittlung um das „Matchen“ von Benutzerprofilen mit dem Endziel einer stabilen und langfristigen Beziehung. Wer sich bei einem Erotikportal anmeldet, ist meist auf der Suche nach sexuellen Abenteuern, dementsprechend explizit sind dort auch die Unterhaltungen. Man muss sich also überlegen, was man will. Einen Flirt? Ein Abenteuer? Den Mann zum Heiraten? Einen One Night Stand? Für die Entscheidung gilt: sich Zeit nehmen, Prioritäten und Bedürfnisse formulieren, sich selbst ein Stück weit besser kennen lernen. Das erleichtert nicht nur die Wahl des richtigen Portals sondern später auch die Erstellung des persönlichen Datingprofils.

Wie zeige ich mich von meiner besten Seite?

Egal für welches Portal man sich entschieden hat – ein ansprechendes Profil ist schon einmal die halbe Miete. An erster Stelle steht hier eines: Ehrlichkeit. Übertriebene Selbstdarstellungen oder unglaubwürdige Inszenierungen werden bei anderen Singles wenig Beachtung finden. Erzählen Sie etwas von sich, Ihren Hobbies, Ihren Interessen und Ihren Vorlieben. Die Beschreibungen sollen dem potentiellen Partner einen ersten Eindruck vermitteln von dem wer Sie sind und was Sie ausmacht. Seien Sie authentisch und echt – schließlich geht es hier um den Partner fürs Leben und der soll Sie ja ohnehin so kennen und lieben lernen wie sie wirklich sind. Bei der Profilerstellung bewährt sich die KISS Formel – keep it short and simple. Schreiben Sie keine Romane und erzählen Sie keine ausufernden Lebensgeschichten. Seien Sie offen, aber schützen Sie gleichzeitig Ihre Privatsphäre. Vertrauliche Daten wie Telefonnummer, Adresse oder Ihren Arbeitsplatz sollten Sie nicht veröffentlichen. Vergessen Sie keinesfalls auf ein gutes Foto. Nehmen Sie am besten ein Bild, auf dem Sie sich selbst gut gefallen. Allerdings sollte es nicht älter als sechs Monate sein. Im Internet ist man auch auf optische Informationen angewiesen und so kann ein Bild schnell über Sympathie oder Antipathie entscheiden.

Wie lerne ich jemanden kennen?

Offenheit, Ehrlichkeit und Initiative – mehr braucht man nicht, wenn man online jemanden kennenlernen will. Wichtig ist es, offen auf andere zuzugehen und sich nicht auf irgendeine Traumvorstellung zu fixieren. Achten Sie auf Gemeinsamkeiten aber auch auf interessante Differenzen. Natürlich sollten Sie Ihren Prinzipien treu bleiben, aber halten Sie sich gedanklich flexibel. Wenn Sie das Profil von jemandem interessant finden, Ihnen aber ein Foto fehlt oder eine gewisse räumliche Distanz zwischen ihnen liegt, dann schreiben Sie die Person trotzdem an. Oft ergeben sich Dinge, mit denen man vorher nicht rechnet. Damit es aber soweit kommt, muss man Initiative zeigen. Wenn Ihnen ein Profil gefällt, dann zögern Sie nicht, dies der betreffenden Person auch mitzuteilen. Nehmen Sie Bezug auf ihre Gemeinsamkeiten oder sagen Sie offen, was Ihnen gut am Gegenüber gefällt. Natürlich können Sie auch Komplimente machen, aber bleiben Sie authentisch – ansonsten werden Sie schnell unglaubwürdig.
Ist die erste Hürde genommen, dann punkten Sie mit Ehrlichkeit. Zeigen Sie ehrliches Interesse an Ihrem Flirtpartner und erzählen Sie ehrlich von sich selbst. Wählen Sie dabei unverfängliche, lockere Gesprächsthemen: Details der letzten Trennung, Probleme mit dem Chef und Familienstreitereien haben beim virtuellen Kennenlernen nichts verloren. Auch wenn der Mailkontakt eine gewisse Vertrautheit suggeriert, der Realitätscheck steht noch aus und daher empfiehlt es sich (vorerst) auf zu intime Details zu verzichten.

Wie mache ich den nächsten Schritt?

Eines vorweg: schrauben Sie Ihre Erwartungen herunter. Gehen Sie einfach davon aus, dass Sie gerade einen interessanten Menschen kennenlernen und sehen Sie Ihr Date nicht gleich als potentiellen Ehepartner. Das lässt Sie entspannter an die Sache herangehen. Verabreden Sie sich vorerst für ein Telefonat und wenn die Chemie stimmt, dann wagen Sie den Schritt in die Realität. Neutrale Orte wie Restaurants, Parks oder Bars eignen sich besonders gut für ein erstes Treffen. Achten Sie dabei auf eine angenehme, lockere Atmosphäre. Höfliches Auftreten, gute Manieren und ungeteilte Aufmerksamkeit (Handy bleibt aus!) verstehen sich dabei von selbst. Finden Sie die richtige Mischung aus Erzählen und Zuhören und wenn Sie Ihr Date am Ende des Abends gerne wiedersehen würden, dann sagen Sie’s einfach.

Autorin: Elena B.

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Beim ersten Date
» Flirttipps und Tricks
» Selbstbewusstsein stärken
» Wie wichtig ist Frauen das Äußere von Männern wirklich?
» Die 10 besten Feriendomizile für Single-Männer
» So wird jedes Blind Date ein Erfolg
» Fortpflanzung - wer macht das Rennen?
» Machos kommen bei jungen Frauen gut an
Sex & Liebe   Kennenlernen   im Bett   Partnerschaft   Sexlexion von A bis Z  
Start · Sex & Liebe · Sport & Fitness · Spaß & Freizeit · Gesellschaft & Soziales
Logo von maennernews.info
Start | Datenschutz | Impressum
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr Infos OK