Logo von maennernews.info
Start · Sex & Liebe · Sport & Fitness · Spaß & Freizeit · Gesellschaft & Soziales
Sport & Fitness   Extremsport   Marathon   Gesundheit  

Marathon

Marathon-Läufer Muskelanatomie - (c) adimas - Fotolia.com
Marathon-Läufer Muskelanatomie - (c) adimas - Fotolia.com
Der Frühlingsbeginn markiert für viele begeisterte Hobbyläufer gleichzeitig auch den Start in eine neue Marathon-Saison. Ob Wien, Berlin, New York, ob Marathon, Halb-Marathon oder Staffellauf – die Möglichkeiten, sich sportlich auszutoben sind nahezu unbegrenzt.

Wer die Distanz über 42,195 km beziehungsweise 21,097km erfolgreich absolvieren möchte, der muss rechtzeitig mit dem Training beginnen. Experten empfehlen je nach Kondition und geplanter Laufdistanz eine Vorbereitungszeit von 6-8 Monaten. Läufer, die über eine gute Grundkondition verfügen, sollten 12 Wochen Marathon-Training und 6 Wochen Halb-Marathon-Training einplanen. Einsteigern wird eine Vorbereitungszeit von 20-30 Wochen (je nach angestrebter Bestzeit) für den Marathon und 10 Wochen für die Halb-Marathon-Distanz empfohlen. Der richtige Trainingsplan spielt in der Vorbereitung eine ebenso große Rolle wie angemessene Ernährung und regelmäßige Regenerationsphasen. 

Voraussetzungen

Wenngleich für das Erreichen der Ziellinie kein Patentrezept bereit steht, gibt es dennoch ein paar Eigenschaften, die ambitionierte Läufer mitbringen sollten. Dazu zählen Motivation, Disziplin, Durchhaltevermögen sowie eine gewisse Begeisterungsfähigkeit für den Laufsport. Befragt nach dem Grund für ihren Erfolg, betonen berühmte Marathonläufer stets den hohen Stellenwert der inneren Einstellung. Mit einem klaren Ziel vor Augen lassen sich auch die Tücken des monatelangen Trainings leichter überwinden.

Wer die Diskussion mit dem inneren Schweinehund also zu den eigenen Gunsten entscheiden kann, der sollte sich in weiterer Folge mit seinem aktuellen Gesundheitszustand auseinandersetzen. Insbesondere Anfängern empfiehlt sich eine ausführliche sportmedizinische Untersuchung beim Spezialisten. Ein Facharzt stellt die physische Eignung und die allgemeine Verfassung des Läufers fest. Außerdem beurteilt er, ob der Organismus der bevorstehenden Belastung gewachsen wäre, eventuell gibt ein Arzt auch individuelle Trainingsempfehlungen ab. Beim Vorliegen einer Herz-Rhythmus-Störung, eines Diabetes, einer Stoffwechselerkrankung oder chronischen Infekten wird im Normalfall vom Marathontraining abgeraten, da die gesundheitlichen Risiken den Nutzen bei weitem übersteigen würden.

Aus sportlicher Sicht gilt ein weiterer Faktor als relevante Voraussetzung: die realistische Einschätzung der eigenen körperlichen Verfassung. Angehende Marathonläufer starten idealerweise mit einer guten Grundkondition in die Vorbereitungsphase, damit kann man in 6 Monaten durchaus Erfolge erzielen. Lauf-Anfänger sollten jedenfalls ein Jahr einplanen. In den ersten 6 Monaten widmet sich der Läufer dann dem Aufbau der Grundkondition, weitere 24 Wochen dienen dem gezielten Marathon-Training.

von Elena Buchner

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Trainingstipps Marathon
» Ernährung während der Marathon-Trainingszeit
» Vorbereitung für einen Marathon-Lauf
» Vorbereitung für einen Halbmarathon
» Die 10 größten Marathon-Events der Welt
» Die 10 extremsten Marathon-Veranstaltungen der Welt
Sport & Fitness   Extremsport   Marathon   Gesundheit  
Start · Sex & Liebe · Sport & Fitness · Spaß & Freizeit · Gesellschaft & Soziales
Logo von maennernews.info
Start | Impressum
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Mehr Infos OK