Logo von maennernews.info
Start · Sex & Liebe · Sport & Fitness · Spaß & Freizeit · Gesellschaft & Soziales
Spaß & Freizeit   Mann und Maschine   Cartoons und Spiele   Witze   Rezepte   Bier   Geschenkideen   Gewinnspiele  

Fußball und seine wirtschaftliche Bedeutung

Fußballstadion - (c) KB3 - Fotolia
Fußballstadion - (c) KB3 - Fotolia
Heutzutage ist Fußball nicht nur eine beliebte Sportart, die am Arbeitsplatz, in den Medien oder in diversen Lokalitäten heiß diskutiert wird, sondern hat sich auch zu einem sehr komplexen Business entwickelt, an dem sowohl Spieler und Zuschauer als auch Sponsoren, Medien oder Sportartikelhersteller beteiligt sind.

Weltweit verbreitete Sportart

Fußball wird auf allen Kontinenten bzw. in fast allen Ländern der Erde gespielt, ein Trend, der sich in den letzten Jahren noch erhöhten konnte, da auch die Zahl der Frauen, die diesen Sport aktiv ausüben, stark zugenommen hat. Besonders viele aktive Fußballer gibt es natürlich in den traditionellen Fußballländern wie Südamerika und Europa, aber auch in Nordamerika konnte sich die Sportart in den letzten Jahren etablieren.

Globalisierung und Wachstum

Auf Grund der Globalisierung und weltweiten Vernetzung werden speziell im Profifußball immer wieder neue Wachstumsmärkte erschlossen. Vor allem in Europa verfügt mittlerweile beinahe jedes Land über eine Profi-Fußball-Liga, wobei hier Deutschland, Frankreich, Spanien, England und Italien dominieren, wo es sehr finanzstarke Vereine und Ligen gibt. Im Zuge der Globalisierung können sich Verbände und Vereine in anderen Ländern immer besser engagieren und so die Aufmerksamkeit von Medien und Fans auf sich ziehen. Strategien dafür sind beispielsweise Vorbereitungsspiele oder Trainingslager in anderen Ländern, Jugendakademien oder personenbezogenes Merchandising. Allerdings ist die Vermarktung auf internationaler Ebene nur sehr wenigen bzw. sehr bekannten Vereinen vorbehalten. In manchen Fällen versuchen auch Sponsoren und Vereine gemeinsam Interessen auf verschiedenen Wachstumsmärkten zu verfolgen, um auf diese Weise ihr Image zu verbessern. So gibt es beispielsweise in Deutschland zahlreiche Unternehmen aus dem Bereich Energieversorgung, Telekommunikation oder Finanzen, die sich für Vereine der Bundesliga engagieren, um so neue Kunden zu gewinnen. Speziell auch für Unternehmen, die bislang eher regional begrenzt arbeiteten, bietet das Sportsponsoring eine ideale Möglichkeit, um sich am Markt besser zu positionieren und neue Kunden ansprechen zu können bzw. um ihre Bekanntheit zu steigern. Eine weitere Entwicklung stellt die vermehrte Benennung von Stadien nach dem Namen ihres Sponsors dar, wie beispielsweise die Allianz-Arena in München, sehr beliebte Werbeträger sind aber auch einzelne Sportler, wobei sich hier die Vermarktungsdimensionen enorm gewandelt haben. Ein bekanntes Beispiel dafür ist David Beckham, der durch Werbung jährlich Einnahmen von rund 24 Millionen Euro erzielt.

Neue Übertragungsmedien

Eine wesentliche Rolle bei der Vermarktung des Fußballs spielen natürlich auch Übertragungen, wobei in den letzten Jahren auch Medien wie das Mobiltelefon oder das Internet an Bedeutung gewonnen haben. Darüber hinaus wird auch eine Vielzahl an Produkten angeboten, die Interessierte via Handy nutzen können, darunter zum Beispiel Ergebnis-SMS, Club-Portale oder Sportwetten. Sehr populär ist mittlerweile auch das Public Viewing, das erstmalig im Jahr 2002 bei der Weltmeisterschaft in Südkorea und Japan zum Einsatz kam. Das gemeinsame Mitfiebern an öffentlichen Plätzen konnte sich so zu einer eigenen Bewegung entwickeln und in den Alltag einziehen. Im Rahmen des Public Viewings eröffneten sich vor allem auch neue Absatzmöglickeiten für die Getränkeindustrie bzw. die Gastronomie, aber auch Sponsoren haben bei diesen Veranstaltungen die Möglichkeit, sich sehr gut zu präsentieren.

Steigende Besucherzahlen

Fußball ist mittlerweile für viele ein elementarer Bestandteil ihrer Freizeitgestaltung, vor allem auch deshalb, weil der Wunsch nach Lebensfreude, Aktivität und Gesellschaft immer mehr ansteigt. Eine wesentliche Rolle spielt hier der Unterhaltungs- und Spaßfaktor, sodass in vielen Stadien auch bereits Showelemente bzw. spezielle gastronomische Angebote mit dem Fußballspiel verknüpft werden. Die Sportart hat also bereits Eventcharakter, was vielleicht auch darauf zurückzuführen ist, dass heute nicht mehr nur Männer sondern auch Kinder und Frauen an dieser Sportart Interesse zeigen. Dadurch wurde die Zielgruppe erheblich erweitert, was natürlich auch neue Absatz- und Marketingmöglichkeiten bietet. Fußball bildet heute also einen Teil der Unterhaltungsbranche, was auch von den einzelnen Clubs und Vereinen höchstmögliche Professionalität erfordert, um sich im Wettbewerb durchsetzen zu können.

Welchem Bundesliga-Verein würdest Du dein Geld leihen?

Passend zu diesem Thema haben wir eine interessante Untersuchung von smava im Netz gefunden. Die Fragestellung lautete: „Welchem Bundesliga-Verein würdest Du dein Geld leihen?“
Die Ergebnisse wurden sehr ansprechend in Form einer interaktiven Grafik verarbeitet:
smava-Ranking Bonität von Bundesliga-Vereinen
Smava

[von Manuela Molk]

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Die 10 besten Feriendomizile für Single-Männer
» Junggesellenabschied in der Ferne
» Plus Size Große Größen für richtige Kerle
» Männer und ihr Badezimmer
» 5 Anlässe wo Mann auf jeden Fall eine Krawatte tragen sollte
» Die besten Gitarristen der Welt
» Sportfotografie oder der Blick für das Detail
» Die fünf besten Luxushotels in New York
Spaß & Freizeit   Mann und Maschine   Cartoons und Spiele   Witze   Rezepte   Bier   Geschenkideen   Gewinnspiele  
Start · Sex & Liebe · Sport & Fitness · Spaß & Freizeit · Gesellschaft & Soziales
Logo von maennernews.info
Start | Impressum
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Mehr Infos OK